Nachbarschaftshilfe


Start/Kapellengarten/Nachbarschaftshilfe

Start der Nachbarschaftshilfe Wiggensbach

Was bringt die Nachbarschaftshilfe Wiggensbach?

Unsere Nachbarschaftshilfe Wiggensbach steht unter dem Motto: „Miteinander Füreinander“.

Bürgerinnen und Bürger, die sich ehrenamtlich in der Nachbarschaftshilfe engagieren, sind sich bewusst, dass älteren und hilfsbedürftigen Mitbürgern „etwas fehlt“, zum Beispiel

  • der Kontakt zum früheren sozialen Umfeld
  • neue Kontakte und Teilhabe am Dorfleben
  • die Möglichkeit zu längeren und tiefergehenden Gesprächen

Oft ist dieses „fehlende etwas“ einfach ein Mensch, der da ist und ein wenig Zeit mitbringt. Die Nachbarschaftshilfe Wiggensbach geht davon aus, dass es Menschen in unserer Marktgemeinde gibt, die mehr Unterstützung brauchen, als ihnen ihre unmittelbare Nachbarschaft oder professionelle Dienste geben können.

Welche Unterstützung kann die Nachbarschaftshilfe vermitteln?

Die Nachbarschaftshilfe versucht, Unterstützung durch Ehrenamtliche zu vermitteln, zum Beispiel:

  • Kontaktpflege durch Besuche, Vorlesen, Unterhaltung, Kaffee trinken etc.
  • Gelegentliche Fahrdienste
  • Begleitung bei Sparziergängen, Ausflügen, Einkäufen, Arztbesuchen, Gottesdiensten
  • Unterstützung bei bürokratischen Arbeiten, Behördengängen, Anträgen
  • Einfache Hilfen im Haushalt
  • Kleine handwerkliche Hilfen
  • Einfache Hilfen im Garten oder bei der Grabpflege
  • Kinderbetreuung
  • Haustiere füttern und ausführen
  • Beratung und Information zum Thema Älterwerden

Durch die Bereitschaft und Mithilfe von engagierten Bürgern aus unserer Gemeinde soll es möglich werden, für Hilfesuchende eine umfangreiche Unterstützung anzubieten.

Brauchen Sie Unterstützung in Ihrem Alltag? Die Nachbarschaftshilfe Wiggensbach möchte Ihnen Hilfestellung ermöglichen!

Melden Sie sich bitte bei Ihren Ansprechpartnern im Haus Kapellengarten.

Haben Sie Interesse an der Nachbarschaftshilfe Wiggensbach? Mitarbeit in der Nachbarschaftshilfe lohnt sich auch für Sie:

➜ weil Sie etwas Sinnvolles tun möchten

➜ weil Sie gerne Zeit mit anderen Menschen verbringen

➜ weil Sie Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten einsetzen

➜ weil Sie nette Menschen kennen lernen

Es spielt keine Rolle, ob Sie viel Zeit haben oder wenig: Ein passender Einsatzbereich, der Ihren Fähigkeiten und Interessen entspricht, ist bestimmt auch für Sie dabei.

Wer organisiert die Nachbarschaftshilfe Wiggensbach?

Für die Organisation der Nachbarschaftshilfe wurde im Haus Kapellengarten eine zentrale Anlaufstelle geschaffen. Hier soll eine Vernetzung der bereits im Sozialbereich tätigen Organisationen stattfinden, z. B. zu

  • VdK Ortsverband Wiggensbach
  • Katholische Pfarrei St. Pankratius
  • Krankenpflegeverein Wiggensbach
  • Behinderten-, Familien-, Jugend- und Seniorenbeauftragten

Auch sollen alle Informationen rund um die Nachbarschaftshilfe zusammenlaufen: Anfragen und Bitten um Unterstützung sowie Angebote und Bereitschaft zur Mithilfe. Übrigens: Die ehrenamtlich Engagierten genießen für ihre Unterstützungs-leistungen Versicherungsschutz.

Alle Leistungen der Nachbarschaftshilfe sind kostenlos.

Ihr Ansprechpartner der Nachbarschaftshilfe Wiggensbach:

Herr Simon Ried (Heimleiter im Haus Kapellengarten) 

Sie erreichen uns Montag bis Freitag 9 – 12 Uhr sowie 13 – 16 Uhr im Haus Kapellengarten, Rohrachstraße 29, 87487 Wiggensbach (08370-9202-0)


Einführung einer Nachbarschaftshilfe in Wiggensbach

Zu diesem Thema fand am Dienstagabend, 20. Januar 2015 in der Cafeteria im Haus Kapellengarten eine öffentliche Informationsveranstaltung statt.

Herr Dr. Dieter Morbach stelle das Generationenhaus in Sontheim (Unterallgäu) vor sowie die darin angebotene Nachbarschaftshilfe. Er berichtete über die Entstehung und Umsetzung, die Integration im Dorfleben sowie die Erfolge die dadurch erzielt werden konnten.

Ebenfalls stellte Herr Erwin Dürr aus Stielings das Projekt Nachbarschaftshilfe in Lauben (Oberallgäu) vor. Auch er erläuterte die Vorgeschichte und Grundsätze, die verschiedenen Angebote sowie die Organisation und Arbeitsweise.
Im Anschluss informierte Bürgermeister Thomas Eigstler über die Überlegungen für Wiggensbach (Angebote, Koordination, Rechtsform…), die weitere Vorgehensweise und beantwortete die Fragen der Zuhörer.

Vielen Dank an alle Interessenten, Institutionen und Unterstützer die sich beim Aufbau einer Nachbarschaftshilfe engagieren möchten! Ebenso bedanken wir uns ganz herzlich bei den beiden Referenten für Ihre Erfahrungsberichte, Anregungen und Tipps!

Im Bild: Dr. Dieter Morbach und Bürgermeister Thomas Eigstler

Alle Präsentationen stehen Ihnen hier zum Nachlesen zur Verfügung:

Download Pdf    Vortrag von Herrn Dr. Morbach

Download Pdf    Vortrag von Herrn Dürr

Download Pdf    Vortrag von Bürgermeister Eigstler