Jahresrückblick 2020


Start/Aktuelles/Jahresrückblick 2020

Hier finden Sie wieder undseren kleinen Jahresrückblick:  Jahresrückblick 2020


Spende des krankenpflegevereins

Durch eine großzügige finanzielle Unterstützung des Krankenpflegevereins steht unseren Bewohnern nun ein zweiter Beintrainer im Kapellengarten zur Verfügung.

Der Krankenpflegeverein unterstützt seit Jahren Feste und Aktivitäten im Kapellengarten – leider war heuer sehr wenig geboten. Dankenswerterweise übernahm der KPV nun die Kosten von über 3.000 € für einen neuen Motomed Beintrainer.

Wir freuen uns, unseren Bewohnern nun mehr seniorengerechtes Training, Bewegung und Abwechslung bieten zu können. Herzlichen Dank dafür!

Bildunterschrift: Auszubildende Jenny Kokorsch zeigt Bewohnerin Berta Herb den neuen Beintrainer.


Gedenkgottesdienst für verstorbene Bewohner und Patienten

Am vergangenen Freitagnachmittag, 20. November 2020 fand ab 14:30 Uhr in der Pfarrkirche St. Pankratius der alljährliche ökumenische Gedenkgottesdienst unter der Leitung von Pfarrer Babucke (evangelisch) und Kaplan Lucas (katholisch) für die verstorbenen Bewohner und Patienten der Pflegeeinrichtung Haus Kapellengarten statt.

Geschäftsführer Thomas Eigstler und Heimleiter Simon Ried zündeten für jeden Verstorbenen ein Teelicht an der Osterkerze an und gedenkten somit namentlich den Verstorbenen. Der traditionelle Kaffeenachmittag in der Cafeteria mussten in diesem besonderen Jahr leider ausfallen.


neue auszubildende im haus kapellengarten

Pflegedienstleiter Benjamin Käß (links) und Heimleiter Simon Ried (rechts) freuen sich auf die neuen Auszubildenden.


dienstjubiläum

Wir freuen uns mit unserer Betreuungsassistentin Zsuzsa Burghart, die am 1. Oktober 2020 ihr 15-jähriges Dienstjubiläum feiern konnte.
Pflegedienstleiter Benjamin Käß gratulierte und bedankte sich für ihre tolle Arbeit im Haus Kapellengarten!


essen auf rädern

Liebe Wiggensbacherinnen und Wiggensbacher,

seit längerer Zeit bieten wir unser beliebtes Essen auf Rädern an. Wir sind froh für unsere Kunden die Firma "Ihr spezieller Catering- und Partyservice Richard Stelz" hier aus Wiggensbach gewonnen zu haben.

Zusammen mit seinem Team sorgt der ausgebildete Küchenmeister für stets hervorragend zubereitete und wohlschmeckende Speisen. Auf Wunsch bekommen Sie an 365 Tagen im Jahr ein frisches und warmes Essen in Ihren eigenen vier Wänden serviert.

Unser Angebot: 3-Gang-Menü. Montag bis Sonntag (gerne sind auch einzelne Tage wählbar). Täglich zwei verschiedene Hauptgänge wählbar. Lieferzeit ca. 12 Uhr. Preis 11,40 EUR.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an das Haus Kapellengarten, Tel.-Nr.: 08370/9202-0. 

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

(v.l.n.r. Simon Ried, Einrichtungsleitung Haus Kapellengarten und Richard Stelz, Catering- und Partyservice)


Wiggensbacher nähen Mundschutzmasken
für das Haus Kapellengarten

Wir sind überwältigt, wie viele Mitbürger uns in den letzten Tagen mit selbstgenähten Mundschutzmasken versorgt haben. Dafür möchten wir uns herzlich bei Ihnen bedanken!

Momentan sind Mundschutze kaum mehr zu bekommen. Falls auch Sie mithelfen möchten, unsere Bewohner und Mitarbeiter zu schützen.

Wir sind weiterhin froh um selbstgenähte Mundschutzmasken. Anleitungen dazu finden Sie im Internet. Wichtig: Es sollte ein auf mind. 60 Grad waschbarer Baumwollstoff sein.

Sie können die Mundschutzmasken jederzeit im Haus Kapellengarten abgeben, bitte in der Verwaltung bzw. der Pflegestation klingeln.

Ebenso sind wir auf der Suche nach Atemschutzmasken der Schutzklassen FFP2 und FFP3. Falls wir von Ihnen solche Masken erwerben könnten, wären wir dankbar!

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung – bleiben Sie gesund!

Das Team vom Haus Kapellengarten bedankt sich herzlich für Ihre Unterstützung!


ein riesiges dankeschön...

...an alle fleißigen Näherinnen und Näher für die überwältigenden Mundschutz-Spenden!

Ihr seid spitze!

Euer Team des Haus Kapellengarten


Sozialdienst Wiggensbach gGmbH ist Mitglied in der Kommunale Altenhilfe Bayern

Seit 21.01.2020 ist die Sozialdienst Wiggensbach gGmbH Mitglied bei der Kommunale Altenhilfe Bayern (KAB), einem Netzwerk kommunaler bayerischer Pflegeeinrichtungen und Altenhilfeträger der Landkreise, Städte, Märkte und Gemeinden. Die Sozialdienst Wiggensbach gGmbH ist damit eins der 16 Mitglieder der KAB, die insgesamt rund 4.000 Betten repräsentiert.

Ziele der KAB sind es, eine wohnortnahe und qualitativ hochwertige Versorgung mit Pflegeleistungen – insbesondere in Pflegeheimen - zu sichern, die finanzielle Unterstützung durch den Freistaat Bayern zu verbessern, die Gestaltungsmöglichkeiten der Kommunen bei der Altenpflege im Interesse einer optimalen Daseinsvorsorge zu erhalten und zu erweitern, den Know-how-Transfer und die gegenseitige Unterstützung zwischen den kommunalen Trägern zu fördern und im engen Zusammenwirken mit den kommunalen Spitzenverbänden, die Interessen der kommunalen Pflegeeinrichtungen und Altenhilfe gegenüber den Sozialhilfeträgern, den Pflegekassen, den Wohlfahrtsverbänden, den Verbänden privater Pflegeheime und dem Freistaat Bayern zu vertreten.

Am 11.12.2019 wurde die Zusammenarbeit in eine geordnete Rechtsform überführt und eine eingetragene Genossenschaft gegründet.

Im Rahmen der ersten Generalversammlung, die am 21.01.2020 in Würzburg stattgefunden hat, wurde nun offiziell die Mitgliedsurkunde überreicht.

„Ich freue mich auf den Austausch mit den Kollegen. Die ersten Ergebnisse aus den Arbeitskreisen sind sehr vielsprechend und motivieren zur aktiven Mitarbeit“, so Geschäftsführer Thomas Eigstler.

Es gratulierten dem Geschäftsführer Thomas Eigstler die Vorstände der KAB, Prof. Dr. Alexander Schraml, Ulrich Gräf sowie Michael Pflügner. (von links: Prof. Dr. Alexander Schraml, Ulrich Gräf, Thomas Eigstler, Michael Pflügner)

Foto: KAB

KAB Urkunde Sozialdienst Wiggensbach gGmbH